Anreise nach Dominica

Flying to Dominica

Nach Dominica gibt es von Europa aus keine Direktverbindungen. Die meisten Flugverbindungen aus Europa erfolgen über Antigua, Barbados, Sint Maarten, Guadeloupe oder Puerto Rico mit anschließendem Regionalflug nach Dominica.

Ab Frankfurt/M. fliegt Condor (DE) via Antigua.

Verbindungen nach Dominica ab Frankreich gehen über Pointe-à-Pitre (PTP) in Guadeloupe; ab Paris Orly mit Air France (AF), Air Caraibes (TX) und Corsair (SS) sowie ab Paris Charles de Gaulle mit Level (IB) und XL Airways (SE). Von Pointe-à-Pitre fliegt Air Antilles (3S) nonstop nach Dominica. Zubringerflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz nach Paris bieten Air France (AF) sowie die nationalen Fluggesellschaften an.

Wichtigste Flughäfen:

Canefield (DCF) liegt 5 km nördlich von Roseau. Tourist-Information, Mietwagenschalter.

Flughafengebühr:

Ca. 18,50 € (21 US$); zahlbar bei Abflug.
Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren sowie Transitreisende, die noch am Tag ihrer Ankunft die Reise fortsetzen.

 

Travel by rail

Driving to Dominica

Maut: Dominica hat keine mautpflichtigen Straßen.

Unterlagen: Fahrer eines Kfz müssen einen lokalen Führerschein erwerben, der am Flughafen oder beim Autovermieter gegen Vorlage des nationalen Führerscheins erhältlich ist.

 

Getting to Dominica by boat

Kreuzfahrtschiffe laufen die Bayfront in Roseau, den Tiefwasserhafen Woodbridge Bay (5 km von Roseau entfernt) oder Cabrits in Portsmouth an. Fähren verbinden Dominica mit den umliegenden Inseln.

Kreuzfahrtschiffe:

Im Rahmen ihrer Karibikkreuzfahrten laufen u.a. Reedereien wie AIDA, MSC, Seabourn, Silversea und Oceania Cruises Dominica an.

Fährschiffbetreiber:

Express des Iles ist eine Linienfähre (Katamaran mit 300 Sitzplätzen), die Dominica mit Guadeloupe, Martinique, St. Lucia und Les Saintes verbindet.

 

Günstige Flüge finden